Blog


SEHR GEEHRTE KOLLEGEN!

Wir laden Sie herzlich ein an der Arbeit des wissenschaftlichen Forums teilzunehmen. Ziele des Forums:  Durchfuhrung effektiver wissenschaftlicher Untersuchungen im Bereich der NLS-Diagnostik und Einfuhrung der neuen Ideologie, die an die Stelle der alten Ansatze im Bereich des Schutzes und der Erhaltung der Gesundheit der Bevolkerung treten wird.

 

Die Kommunikation in diesem Forum ermoglicht mehr über moderne Errungenschaften und neue Tendenzen der Informationstechnologien zu erfahren.

Für uns sind die Arbeitserfahrungen mit dem HSK "Metatron" jedes Einzelnen von Euch  wichtig, was die Kenntnisse und das Verstehen dieser Technologie bereichern wird.

Das wird den Teilnehmern die Möglichkeit geben eine Menge neuer nützlicher Information zu bekommen. Es wird auch zur Weiterentwicklung und Einfuhrung der Errungenschaften der NLS-Diagnostik in die klinische Praxis beitragen.

 

Die Prioritätsrichtung der IPP in diesem Jahr ist die Forschungsarbeit auf dem Gebiet der weiteren Technologieentwicklung, Durchführung neuer klinischer Untersuchungen auf der Basis der moskauer Kliniken zusammen mit dem Lehrstuhl des Instituts für sozial-medizinische Rehabilitologie der Stadt Moskau.

 

Wir werden Sie über die Ergebnisse dieser Forschungsarbeit in Kenntnis setzen und freuen uns auf Ihre wissenschaftliche Entwicklungsarbeiten und Vorschläge zur Arbeit unseres Forums.

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg für die Zusammenarbeit.

 

Mit besten Wünschen

Vera Nesterova

| comments (27)

LANGLEBIGKEIT

 

V.Nesterov

 

       Zu allen Zeiten suchten viele Menschen nach dem Rezept der ewigen Jugend. Um die Lebenszeit zu verlängern empfahl man junges Blut zu übertragen, Sexualhormone einzuspritzen, Eierstöcke und Samen der Tiere zu überpflanzen. Die mittelalterlichen Alchemiker suchten nach dem Verjüngungstrank, die Daoisten in China versuchten das Gesundwasser in ihrem Organismus zu erzeugen. Die Griechen machten Milchbäder. Einige Römer tranken vom Fußboden das Blut der jungen und kräftigen  in der Schlacht gefallenen Gladiatoren zwecks der Verlängerung ihres Lebens. Viele Menschen gingen zu Grunde bei der Suche nach dem Verjüngungstrank. Aber auch heutzutage setzen die Gelehrten in den Laboratorien der ganzen Welt fort an der Erfindung der Verfahren der Lebensverlängerung zu arbeiten.

       Die in der ganzen Welt gültige Theorie der Alterung basiert auf der Theorie der freien Radikale. Sie wurde 1954 von Doktor Harmann angeboten. Ihr Sinn besteht darin, dass die bei dem Stoffwechsel im Organismus bildenden aktiven Sauerstoffformen freie Radikale verletzen den genetischen Apparat der Zelle. Im Laufe der Jahre  werden diese Verletzungen angesammelt. Je älter wird man, desto mehr fehlerhafte Zellen haben wir. Unser Körper sieht schon nicht so jung aus und funktioniert immer schlechter. Der Mensch wird schwächer, gerunzelt, bekommt Altersflecken auf der Haut. Radiation, Toxine, Karzinogene, Stresse und andere Faktoren können die Zahl der freien Radikale vermehren. Dazu werden die Enzyme eine Art des Instrumentensatzes für die Korrektur der verletzten Zellen von den Zellen, die in unserem Körper im Greisenalter gebildet werden, nicht genug produziert.

       Alle Komponenten der lebenden Zelle, darunter auch Chromosomen und DNA-Moleküle, sind Ziel für freie Radikale. Aber verletzt werden nur die bestimmten Teile der DNA-Moleküle, immer dieselben. Wenn man versucht diese verletzten Teile der DNA zu beleben, so wird es möglich, nicht nur die Alterung aufzuhalten, sondern auch die biologische Uhr rückwärts zu richten.

... | comments (19)

DIE PSYCHOSOMATISCHEN ERKRANKUNGEN IM ASPEKT NLS - DER TECHNOLOGIEN

V.Nesterova

 

     

     Eine Krankheit ist kein rein körperliches Problem, das ist ein Problem der menschlichen Persönlichkeit, die nicht nur aus dem Körper, sondern auch aus dem Bewusstsein und Emotionen besteht. Der emotionelle und intellektuelle Zustand spielen eine bedeutende Rolle sowie bei der Empfindlichkeit zu allen Krankheiten einschließlich Krebs, als auch bei der Befreiung davon.

     Oft zeugt der Krebs davon, das der Mensch während seines Lebens ungelöste Probleme hatte, die sich wegen einer Reihe der Stresssituationen in der Zeitperiode von einem halben Jahr bis zu anderthalb Jahren vor der Ausbildung der Krankheit verschärften oder schwieriger worden waren.

     Als Folge dieser Probleme und des Stresses bekommen die onkologischen Kranken das Gefühl der Hilflosigkeit und verzichten auf die Bekämpfung der Krankheit. Solche emotionelle Reaktion betätigt wahrscheinlich eine Reihe der physiologischen Prozesse, die die natürlichen Abwehrmechanismen des Organismus unterdrücken und entsprechende Bedingungen für die Entwicklung der atypischen Zellen schaffen.    

... | comments (11)

DER NEUE BLICK AUF DIE PATHOGENESE DER SKOLIOSE UNTER AUSNUTZUNG DER BIOINFORMATIONSTECHNOLOGIEN

                               Bykov A.D.

 

     Die Pathogenese der angeborenen Skoliose gehört bis heutzutage zu Streitfragen. Die mechanischen und neurogenen Theorien der Osteogenesestörung erklären die Vielfältigkeit des klinischen Bildes der Skoliose, ihre Altesveränderungen, ihr Fortschreitungstempo, die ungenügenden Ergebnisse der verschiedenen Korrekturarten (konservativen und operativen) unabhängig vom Alter der Kinder nicht ( Dudin M.G., 1967; Rodionov E.S., 2005; Egorov G.E., 2007, Ignatjev G.V., 2008; Moe J.H., 1978).

     Es wurden 2 Mädchen im Alter von 11 und 16 Jahren mir der angeborenen erstmalig festgestellten S-Skoliose des 2. Grades beobachtet. Sie wandten sich an einen Traumatologe-Orthopäde wegen der Fehlhaltung. Bei der Untersuchung wurden die unbedeutende Asymmetrie der Darmbeinflügel, die Fehlhaltung, die Rückgratverkrümmung der Brustwirbelsäule und der Lendenwirbelsäule des 1. Grades festgestellt. Das Röntgenogramm der Wirbelsäule zeigte die S-Skoliose der Wirbelsäule des 1. Grades. Für die Erkennung der Osteogenesestörungen, der möglichen Destruktionsherden und für die Korrektur der festgestellten Veränderungen wurde die nichtlineare Diagnostik mittels des Gerätes Metatron-4017 unternommen.

... | comments (23)


Pages: 1